Weinhofmeisterei Mathias Hirtzberger

Mathias Hirtzberger, 30, ist Spross aus altem Wachauer Weinadel. Kein geringerer als »Mister Singerriedel« Franz Hirtzberger aus Spitz ist sein Vater. Das Fundament sind erstklassige Lagen in Wösendorf und Joching und exzellentes Know-how im Keller, wie man es von einem Hirtzberger-Sprössling erwarten darf. Wer aber glaubt, dass man hier auch stilistisch die Blaupause anlegt, der irrt. Mathias Hirtzberger startete mit dem nicht ganz einfachen Jahrgang 2014, der ihm Gelegenheit bot, die speziellen Eigenschaften seiner neu erworbenen Böden kennenzulernen. »Es geht ja schließlich um nichts anderes, als die ­Typizität der Lage herauszuarbeiten und ­möglichst authentisch wiederzugeben«, sagt der junge Wachauer. »Im Keller wird absolut naturbelassen und mit möglichst wenig Eingriffen gearbeitet, einen anderen Geschmack als den aus dem je­­weiligen Weingarten möchte ich hier nicht haben.«

www.falstaff.at/nd/next-generation-mathias-hirtzberger/

Weinhofmeisterei Mathias Hirtzberger